Tagging und Annotation für Suche und Recherche im investigativen Journalismus

Tagging und Annotation

Sogenanntes Social Tagging (Verschlagworten, Klassifizieren oder Kategorisieren) oder das Anhängen von Informationen oder Notizen (Annotieren) kann bei (kollaborativen) investigativen Recherchen sehr hilfreich sein, um nicht direkt auffindbare Inhalte besser auffindbar zu machen, indem sie auch über die zusätzlichen und bis dahin nicht im eigentlichen Inhalt vorhandenen aber dennoch für das Dokument und weitere Suchen relevanten Wörter auffindbar werden.

Named Entities Extraction

Automatisches Tagging bzw. sogenannte Named Entities Extraction hilft bzgl. automatisch generierter aggregierter Übersicht und Navigation durch automatisch generierte interaktive Filter (sogenannte Facettensuche).

Tutorial zu Tagging und Annotation sowie zu Named Entities Extraction und zur Verwaltung solcher Named Entities

Wie Tagging und Annotation funktioniert und dabei Suchergebnisse über die Zeit immer besser werden bzw. manche sonst unentdeckte Zusammenhänge sichtbar werden können, beschreibt das neue Tutorial zu Tagging und Annotation mit der freien Open Source Suchmaschine Open Semantic Search oder der Recherche-Toolbox InvestigateIX.