IT-Training: Trainings, Seminare und Workshops

Auswahl von Vorträgen, Trainings, Seminaren und Workshops:

  • Digitaler Briefkasten für Whistleblower: SecureDrop

    SecureDrop ist ein digitaler Briefkasten für Whistleblower und Informanten, die Dateien und Dokumente datenschutzfreundlich und verschlüsselt über das Tor-Anonymisierungsnetzwerk hochladen können.

    Im Workshop wird vermittelt, wie Sie ein solche datenschutzfreundliche Plattform betreiben, um bei Einreichungen sensibler Dokumente über das Internet für möglichst guten Quellenschutz und Informantenschutz zu sorgen.

  • Datenjournalismus Workshop: Daten visualisieren

    Datenvisualisierung für Journalismus, Wissenschaft, Stiftungen und Vereine

  • Gemeinsame Aufgaben-, Termin- und Adressenverwaltung

    Wie können im Team mittels CRM-Groupware (sogenanntes Customer Relationship Management) gemeinsam Adressen, Aufgaben, Dokumente, Termine und Kommunikation verwaltet werden? Wie kann interne Kommunikation mit Mitgliedern sowie Kommunikation nach aussen z.B. zur Presse und Öffentlichkeitsarbeit unterstützt, gemeinsam gemanaged und für die anderen MitarbeiterInnen nachvollziehbar gemacht werden?

  • Mangelnder Datenschutz und Privatsphäre im Internet

    Wer speichert wann, wie und warum welche Daten über Sie?
    Anhand für Laien verständlich aufbereitetem konkretem technischem Hintergrundwissen über Datenbanken und Beispielen aus der alltäglichen Praxis wird aufgezeigt, wie, wann und warum welche Informationen über Sie gesammelt, analysiert und verkauft werden und weshalb die Auswertung und damit auch der alltäglich statt findende Missbrauch dieser Daten so leicht wie noch nie geworden ist.

  • Digitale Selbstverteidigung: Selbstdatenschutz und Verschlüsseln

    Vermeiden von Datenspuren und Verschlüsseln von Daten und Kommunikation:
    Wie mensch sich mit Hintergrundwissen und durch bewusstes Handeln sowie mit Hilfe von Datenschutzwerkzeugen gegen das alltägliche Ausspionieren im Internet und offline und den Datenmißbrauch schützen kann.

  • Verschlüsselt chatten

    Instant Messaging verschlüsseln

  • E-Mails verschlüsseln

    Verschlüsselung von E-Mails

  • Sicher kommunizieren und sensible Quellen und Recherchen schützen: Quellenschutz, Informantenschutz, Datenschutz und Verschlüsseln für JournalistInnen

    Wann und wie leicht sind Daten und digitale Kommunikation für Unbefugte zugänglich? Wie gläsern sind journalistische Internetrecherchen u.a. für Unternehmen und Behörden, zu denen recherchiert wird? Wann und weshalb ist der Quellen- und InformantInnenenschutz auch unabhängig von verräterischer oder abgehörter Kommunikation auf Grund mittlerweile alltäglicher unbewusst (Meta-)Daten und Seriennummern speichernder Informationstechnik zunehmend gefährdet? Wie können sich JournalistInnen und Redaktionen schützen? Wie können sensible Daten, Recherchen und Kommunikation verschlüsselt werden? Welche Gefahren lauern dabei?

  • Wissen teilen und gemeinsam erarbeiten: Wissensaustausch und Wissensmanagement mit semantischen Wikis

    Wie JournalistInnen, Presse und ÖffentlichkeitsarbeiterInnen, WissensarbeiterInnen, SozialarbeiterInnen oder LehrerInnen selbst im Rahmen kleinerer Vereine, Redaktionen oder Bildungseinrichtungen mittels semantischen Wikis und verschiedenen Ordnungssystemen auch komplexes Wissen, Recherchen, Daten und Dokumente gemeinsam und laiengerecht erstellen, bearbeiten, einordnen, verwalten, verknüpfen und analysieren sowie - durch entsprechende Vorlagen automatisiert aus dem Datenbestand generiert - leicht und übersichtlich navigierbar machen

  • Informationsflut kanalisieren: Newsmonitoring, Webmonitoring und Social Media Monitoring

    Medienbeobachtung 2.0 und Presseschau 2.0 in Zeiten der Datenflut: Als JournalistIn oder ÖffentlichkeitsarbeiterIn zeitsparend, zeitnah und bei Bedarf fokusiert und differenziert über Neuigkeiten, Wichtiges und aktuelle Trends im Netz zu den eigenen Themen informiert bleiben ohne in der alltäglichen Flut von Nachrichten und Daten unter zu gehen. Methoden, Werkzeuge und Strategien zu datenschutzfreundlicher Alarmierung, Filterung, Analyse, Kanalisierung und Bewältigung der Nachrichtenflut alleine oder im Team bzw. in der Redaktion

  • Recherchen, Dokumente und Medien verwalten: Dokumentenmanagement in Redaktion oder Verein

    Im Redaktionsalltag oder bei der Recherche digitale Dokumente und digitale Medien verwalten, einordnen, bewerten und (wieder)finden: Methoden, Strategien und Lösungen wie z.B. Dokumentenmanagementsystemen (DMS), Suchmaschine (Desktopsuche oder Enterprise Search) und Literatur- bzw. Quellenverwaltung für kleine und große Dokumentensammlungen, umfangreiche Recherchen, digitales Archiv der Redaktion, digitale Bibliothek oder Mediathek der Bildungseinrichtung, Fotoverwaltung oder Dokumentenverwaltung für Korrespondenz von Redaktion, Verein oder NGO.

  • Datenberge und Masse von Dokumenten erschließen: Eigene Suchmaschine betreiben

    Wie kann dank freier Suchmaschinensoftware selbst im Rahmen von finanziell nicht gerade üppig ausgestatteten Vereinen, Redaktionen, Nichtregierungsorganisationen oder Bildungseinrichtungen eine eigene interne Suchmaschine betrieben werden? Wie können die im Laufe der Zeit wild gewachsenen und in großen Teilen ungeordneten Datenberge (wieder) erschlossen werden, die zudem noch über verschiedenste Systeme, Softwarelösungen und Speicherorte verteilt sind?

    Der Open Source Enterprise-Search Suchserver Solr oder der Konkurrent Elastic Search bieten hierfür eine leistungsfähige Basis, die verschiedene Datenquellen von Dokumenten und Dateien auf dem Dateiserver, Datenbanken, Intranet bis zu RSS-Feeds in eine eigene Suchmaschine integrieren und auch sehr große Datenmengen schnell durchsuchen kann.

    Doch moderne Suche ist nicht nur Volltextsuche: Wie mensch durch semantische Suche, explorative Suche und facettierte Suche und Annotation mehr rausholen, übersicht gewinnen, gezielt filtern, weniger übersehen und letzlich Gesuchtes leichter finden kann.

    Dazu gibt es für EinsteigerInnen zum Thema Betrieb eigener Suchmaschinen einen Überblick über freie Suchmaschinensoftware und eine Einführung zu verschiedenen die Suche unterstützenden Methoden und Suchtechnologien wie Facettensuche, semantische Suche, Social Search, Annotation, Ordnungssysteme, Taxonomie, Thesauri und Ontologien, Document Mining und Text Mining, Metadaten(verwaltung), Visualisierung und OCR.